Antwort auf: Nioh --> meh von Khytomer

Guybrush_5
Status: User
Mitglied seit: 23.10.07
Ort: Mainz
Beitrńge: 1840
Netzwerke:


>Jetzt nach er 3ten Insel und dem Advent der Online Funktionen - die ich nicht benutzen kann - kann mir Nioh doch endg├╝ltig gestohlen bleiben.

Online is was f├╝r noobs, wer braucht das schon!?

>Das Spiel ist schon schwer genug ohne dass ich auch noch Stunden daf├╝r aufbringen will, Materialen und Gold zu Grinden bloss um meine Lieblingswaffe ein paar mickrige Statuspunkte aufzuwerten. Spielspass geht anders.

Ich bin jetzt komplett durch. Am Anfang hats mir schon ziemlich den Arsch aufgerissen. Die ├╝ber Jahre aufgebauten Souls-Skillz helfen zwar, trotzdem muss man sich schon ziemlich umgew├Âhnen. Zumahl sich Nioh eher wie Bloodborne, statt Dark Souls, spielt.
Gab auch mal nen Punkt, da war ich auch kurz davor zu sagen: fuck you, ich find was besseres als dich.
Nach ungef├Ąhr nen Drittel des Spiels war ich aber drin, ab da hats dann doch ziemlich Spa├č gemacht. Is doch alles tiefgr├╝ndig. Viele mechaniken hab ich erst nach und nach verstanden, bzw. angewendet. Selbst die unterschiedlichen Haltungen hab angefangen zu nutzen, was eigentlich nicht geplant war. ^^
Und mit der richtigen Omnyo-Magie(stichwort:faultier-talisman) werden gr├Â├čere Gegner und selbst Bosse zur Lachnummer.

Verstehe allerdings dein Problem mit dem schmieden nicht.
Ich hab mir ab und zu mal probeweise ne Waffe geschmiedet. Die kam aber nie an den Kram ran, den ich eh irgendwo aufgehoben hab. Fand ich also eher Sinnlos den ganzen scheiss. Vielleicht war ich aber auch einfach zu bl├Âd f├╝r..
Ergo jedenfalls: Man kommt auch wunderbar ohne schmieden und erst recht auch ohne grinden durchs Spiel.

Das Setting fand ich ok, da holt mich Dark Souls aber bei weitem mehr ab.
Da es aber wohl genau dein Fall ist, sollteste dich vielleicht nochmal ransetzen. Ich kanns nur empfehlen.

__________________
Ihr wohnt im Pott - wir haben ihn!
Auf diesen Beitrag antworten