OVONATOR
Status: User
Mitglied seit: 23.10.07
Ort: -
Beitrńge: 1992
Netzwerke:


Habe mir letzte Woche zwei Call of Dutys gekauft:
Die COD MW remastered und das Neue COD MW (2019).

Zuerst das alte Neue durchgespielt: Hat immer noch Spass gemacht, obwohl die Story so naja und das Ganze zum Teil arg ├╝bertrieben ist.

Am Freitag Abend war ich mit der Story durch und wollte das neue Neue (!) zocken:

Zuerst Disk installieren: OK

Wo ist der Singleplayer?

Ach zuerst Offline gehen (Ich habe im Moment kein PS Plus), dann die Kampagne anw├Ąhlen.

Warum grau hinterlegt? Ah, ich muss zuesrt ein Update ziehen. (?)

Seit wann, ist doch auf der Disk drauf!?!

Ok, ziehe ich halt das Update, dass wird wohl nicht so.... 80 GB!!!!!????!!!

Wollt ihr mich verar....?!?

OK, wird wohl nicht so lange gehen... 9 STUNDEN!?!?

Habs dann ├╝ber Nacht gezogen (zum Gl├╝ck nochmals nachgeschaut, da sich der Download einmal aufgeh├Ąngt hatte).

Konnte es dann am Samstag endlich zocken.

Geile Story, geile Action!

Am Sonntag noch den Multiplayer gespielt (PS Plus gel├Âst und bei Activision registriert).

Macht bis jetzt Laune.

Die grosse Frage bleibt allerdings: Warum muss ich f├╝r den Singleplayer zwangsweise Internet haben, bzw. zuerst ein Update installieren?

Und beim Multiplayer muss man sich in letzter Zeit immer ├Âfters einen Account beim Hersteller machen (hier wohl wegen des Crossplays, was Sinn machen w├╝rde).

Bei der XBox 360 habe ich die Einfachheit geliebt: Multiplayer an und sofern Gold vorhanden, losspielen.

Ist das bei der One immer noch so, oder haben die es auch verschlimmbessert?

Irgendwie habe ich das Gef├╝hl, dass jeder Hersteller wieder seinen Extrazug f├Ąhrt (siehe auch PS Now, EA Access, etc.).

__________________
Pizzchen?
Auf diesen Beitrag antworten