Antwort auf: GEE-Magazin Love*for*Games von Sebastian

hb
Status: User
Mitglied seit: 20.10.07
Ort: Keller
Beitrge: 3042
Netzwerke:


[ http://www.geemag.de/2012/10/16/gee-displaydas-android-experiment/]

Nun ja. Bin doch ganz froh, daß ich hier die Gelegenheit bekomme, mich mit der Materie ePaper etwas vertaut zu machen. Geht zwar nicht über Papier zwischen den Fingern, trotzdem habe ich mittlerweile ein gewichtiges Problem: Logistik. Oder anders gesagt, die Zeitschriftenberge übermannen mich und ich komme bald nicht mehr an den Lokus...

Heißt, ich übe mich notgedrungen immer öfter am Wegschmeißen, was bei lieben und teuren Magazinen nicht wirklich leicht fällt. Ich könnte gute Artikel ja nochmal hervor kramen und in Erinnerungen schwelgen wollen. Also wäre so ein Elektrozeug eventuell doch eine feine Sache. Bei der GEE Display und GEE Movie begegnet mir allerdings gleich das erste Problem, nämlich die Dateigrößen. Mit jeweils knapp 300 MB dauert nicht nur der Download, auch das Archivieren auf einer Speicherkarte füllt diese ähnlich rasch wie die Magazinstapel mein Scheißhaus.

Eine Ausgabe GEE Display (#9) gibt's gratis, GEE Movie generell auch, der Rest kostet dann. Weil es keine hundertprozentige Android-Anpassung gibt, sollen die Ausgaben dann vergünstigt zu haben sein.

Werde mir das noch genauer angucken, der Ersteindruck ist mittelprächtig.

__________________
Schnupper Chauvinimus, Bösewicht!
Auf diesen Beitrag antworten