hb
Status: User
Mitglied seit: 20.10.07
Ort: Keller
Beitrge: 3042
Netzwerke:


Die Welt ist böse, buh. Und weil sie sich gerne an materiellen Gütern befriedigt, müssen wir einen grundsätzlich unangenehmen Punkt ansprechen: Serverkosten. Bislang war es so, daß rotfuchs ganz uneigennützig in die eigene Tasche gegriffen hat, damit sich unser kleines Universum drehen kann.

Damit sich die Last möglichst auf alle Schultern verteilt, ist jeder ein Stück weit gefordert. Es gibt zwei Modelle, um dafür zu sorgen, daß die Kosten, die im Hintergrund anfallen, aufgefangen werden:

1. Ein Spendenkonto
An einer Stelle würde ein kleiner Button für ein Spendenkonto auftauchen, vorzugsweise PayPal. So könnte jeder, der mit dem elekronischen Geldfluß vertraut ist und TM ein wenig unterstützen will, ein paar Flöhe spenden. Würde selbstverständlich so laufen, daß damit nur die Kosten aufgefangen werden, eventueller Überfluß erstmal angestaut und nicht verpraßt wird. Die Details müssten wir klären, falls diese Option überhaupt in Frage kommt und nicht generell abgelehnt wird.

2. Partner-Aktionen mit Online-Shops
Onlne dürfte der eine oder andere schon ein paar Artikel geordert haben. Amazon bietet an der Stelle beispielsweise ein Bonusprogramm an, daß Bestellungen, die von einer Seite aus getätigt werden, vergütet werden. Oder anders gesagt: Bestellt man über einen bestimmten Link etwas dort, zeigt sich der Laden erkenntlich und läßt einen Betrag dafür zurückfließen. Das ist natürlich von der Masse der Bestellungen abhängig und reich wird man davon gewiß nicht. Es bedeutet für den Besteller keineswegs Mehrkosten.

Also wir könnten ein Partnerprogramm starten, daß über eine kleine Grafik eingebunden wird. Draufklicken, wie gewohnt bestellen, that's it. Der Schlüssel hierbei ist natürlich zu wissen, wo am meisten bestellt wird und ob dieser Shop solch ein Partnermodell anbietet. Deshalb müßte jeder, der gerne und in gewisser Regelmäßigkeit online bestellt, durchblicken lassen, wo er das bevorzugt tut. Und ob er bereit wäre, vor der Bestellung bei TM auf einen Link zu klicken.

Das sind beide Ideen, die erstmal im Raum stehen. Dazu muß noch gesagt werden, daß Telemassaker mit auf dem Server läuft, wo auch das Forum der Filmvisionäre liegt. Sollte ein Begriff sein, die Visionäre nutzen schon seit längerer Zeit das Amazon-Programm. Der Einsatz hat sich dort bewährt.

Wichtig: Die Beteiligung an der Kostendeckung ist natürlich kein Zwang. Niemand sollte sich genötigt fühlen, jetzt auf Teufel komm raus Spenden zu müssen. Geschweige denn wird es häßliche Werbung, bezahlte Zugänge oder etwas in der Richtung geben. rotfuchs erklärt sich auch weiterhin bereit dafür, die Kosten zu tragen und eventuelle Finanzlücken zu stopfen. Nur sollten wir ihm dabei bestmöglich unter die Arme greifen.

Wer ist denn grundsätzlich bereit, oder hat überhaupt die Möglichkeit, sich an den beiden Vorschlägen zu beteiligen? Alternativvorschläge sind natürlich auch gerne gesehen.

__________________
Schnupper Chauvinimus, Bösewicht!
Auf diesen Beitrag antworten