Antwort auf: Re:Vor wenigen Wochen... von MoD

Chilitree01
Status: User
Mitglied seit: 28.10.07
Ort: Grafschaft
Beitrńge: 1270
Netzwerke:


>Bis vor wenigen Wochen, war es 4-5 mal w├Âchentlich, meistens im Wechsel, den einen Tag Zug├╝bungen, den anderen Dr├╝ck├╝bungen. Das meiste waren K├Ârpergewichts├╝bungen und diverse Kraftausdauer├╝bungen mit Kettlebells. Wenn ich ohne Gewichte trainiere, wird soweit es geht, (also fast immer) draussen an der Hangelanlage, trainiert. Klimmz├╝ge gehen immer, auch wenn ich innen eine Stange montiert habe, geht nichts ├╝ber Training an der frischen Luft.
>

Garkein schlechtes System was du da machst. Gerade wenn man schon ne Weile dabei ist wird es immer schwieriger dem Muskel noch neue Reize zu setzen. Wenn dein Fokus sowieso mehr auf Performance liegt als auf dem Wachstum bist du damit wirklich bestens bedient! Habe ja deine Bilder auf FB neidisch betrachtet Will auch so ne Spielwiese hinterm Haus haben...

>Die Anlage habe ich gemeinsam mit meinem Nachbarn aufgebaut und nach und nach erweitert. Als letztes kamen ein Pegboard und Turnerringe hinzu:
>[http://www.facebook.com/media/set/?set=a.2166318835385.2113709.1169094920&type=1&l=cfb0461687]
>[http://sphotos-f.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/74662_4674656502259_1944061842_n.jpg]
>
>Jetzt mit dem neuen Zeug, liegt der Fokus auf Training mit Gewichten (etwas Aufbau, haupts├Ąchlich Kraftausdauer und Definition), da ich jetzt viel sicherer Vorgehen kann, sei es bei den Squats, dem Bankdr├╝cken, dem Langhantelrudern,... Vor drei Wochen bin ich auf Hochfrequenztraining umgestiegen, was mich an 6 Tagen die Woche jeweils f├╝r 1 Stunde ans Eisen bringt, allerdings auch ein hohes Mass an Disziplin fordert. Jeden Tag eine Ganzk├Ârper├╝bung, eine Dr├╝ck- und eine Zug├╝bung. Je nach Bedarf, dann 1-2 Erg├Ąnzungs├╝bungen, meist Isolations├╝bungen. Bisweilen kann ich bei einzelnen ├ťbungen im Abstand weniger Tage immer mehr Scheiben auflegen, was der Moral nat├╝rlich erheblich entgegenkommt. Beim "klassischen" Training, mit jeweils 3 Sets ├á zig-Wiederholungen (bis Muskelversagen) ist mir das lange verw├Ąhrt geblieben.
>

Also hier stelle ich es mir etwas kompliziert vor an 6 Tagen in der Woche geeignete ├ťbungen zu finden, die einen bereits trainierten Muskel lange genug erholen lassen. Gerade wenn wie du sagst jeden Tag eine Ganzk├Ârper├╝bung dabei ist. Kann man sicher mal ne Weile machen, gerade wenn man in die Definition geht (was nichts anderes ist als Fettabbau). Aber f├╝r lange Sicht etwas zu aggressiv wenn du mich fragst.
Die 3 Sets mit X-Wiederholungen sind f├╝r den Anfang auf jeden Fall zu empfehlen, allerdings wie bereits erw├Ąhnt muss man neue Reize setzen und wenn m├Âglich immer nur an EINEM Schr├Ąubchen auf einmal drehen. Soll hei├čen, nicht direkt alle ├ťbungen erneuern bei gleichzeitigem Kraftbereichwechsel und dann die Intensit├Ąt von 80% auf 95% erh├Âhen. Sondern entweder mal die WH Zahl ver├Ąndern und nach einer Weile dann auch neue ├ťbungen. Aber hier sind wir wieder in den reinen Aufbaubereich abgedriftet... F├╝r dein Core-Training, also die verbesserung der Leistungsf├Ąhigkeit auf allen Bereichen h├Ârst du am besten auf deinen K├Ârper. Bist ja jetzt denke ich echt nicht unerfahren. Bei Schmerzentwicklung finde heraus wovon es kommt und meide das dann bewusst eine ganze Weile! Finde dann eine ├ťbung die zwar dasselbe bewirkt, aber deiner Anatomie weniger zuleibe r├╝ckt.

>Hinzu kommen noch 2x Woche f├╝r jeweils 2 Stunden Kickboxen, was also eine Gesamttrainingspensum von mindestens 10 Stunden/Woche bedeutet.

Du meine G├╝te Krank!

Hier ist geschlossen