Antwort auf: So jetzt nochmal: von DaveTheBrave

House M.D.
Status: User
Mitglied seit: 08.11.07
Ort: -
Beitrńge: 1840


Habe es gesehen, aber derzeit leider ├╝berhaupt kein Zeit f├╝r Privates.

Von 5:30 bis 22:45 im B├╝ro gesessen. So sehen alle meine Tage aus derzeit. Wenn es gut l├Ąuft fange ich mal um 7 an. Anfang der n├Ąchsten Woche sollte es aber wieder etwas ruhiger werden, dann gucke ich es mir mal an.
>
>Also Person A hat sich angeblich auf einer Seite wie dieser angemeldet: [http://www.top-of-software.de/]
>
>Wenn man auf der Seite rumschaut und sich registrieren will, sieht man die Kosten soweit ich wei├č sofort.
>Allerdings kann A sich nicht an eine solche Registrierung erinnern. Falls A sich tats├Ąchlich registriert haben sollte, dann unwissentlich und vor allem im Unklaren ├╝ber die Kosten. Denn dann wurde A von irgendwo auf eine Registrierungs-seite verlinkt, bei der die Kosten definitiv nicht erw├Ąhnt wurden.
>
>Kann A nun zur Kasse gebeten werden, falls A sich tats├Ąchlich aktiv registriert hat, aber im Unwissen ├╝ber die Kosten war?
>
>Ich glaub ja nicht
>
>Soll A nun eher zur├╝ck schreiben, dass er die 12 Monatsmitgliedschaft nicht zahlen werde, da er weder von der seiner Registrierung noch von den Kosten von knapp 100 Euro Bescheid wei├č? Oder soll A die Schreiben einfach ignorieren, trotz der ├╝blichen Androhungen von Anwaltsbriefen, etc. ?
>
>
>Interessant wird es auch, da A nicht mit richtigem Namen sondern einem Scherznamen angemeldet ist, was darauf hindeutet, dass er sich zwar aktiv angemeldet hat, aber wie gesagt, ohne etwas von Kosten zu wissen.
>
>Selbst wenn man irgendwie ├╝ber die IP oder mail addresse an die Anschrift des Nutzers kommt, kann man beweisen, dass es sich hierbei um "G├╝nter G├╝nthersson" aus "Bumshausen" handelt?
>( )


Auf diesen Beitrag antworten